logo_spessart
Bundesimmobilien bima logo

Wohnhöfe

Unterschiedliche Wohnformen um einen gemeinsam genutzten, begrünten Wohnhof gruppiert, bilden überschaubare Nachbarschaften. Je einem Bestandsgebäude an der Schoberstraße werden jeweils zwei Neubauten in Form einer Stadtvilla und einer Reihenhauszeile gegenübergestellt. Die Einzelgbäude können aber auch baulich miteinandner verbunden werden. Der Wohnhof bildet als Ensemble gleichzeitig eine Erschließungseinheit mit einer unterhalb des Innenhofs angeordneten, für alle Anwohner zugänglichen Tiefgarage und einer zentralen Anbindung der Ver- und Entsorgung an die Netze der Versorger.Die Höhenlage der Bestandsgebäude ermöglicht ein Anheben der Wohnhöfe über das Straßenniveau und damit eine kostengünstige Herstellung der Tiefgaragen. Entlang der Schoberstraße sind ergänzend ebenerdige Stellplätze vorgesehen. Die Wohnhofareale sind als Allgmeines Wohngebiet (WA 12 und WA 13) mit einer GRZ von 0,4 und einer GFZ von 1,2 ausgewiesen.

Die Bestandsgebäude (Nrn 601 und 602) sind weitgehend baugleich zu den unter dem Register "Bestandobjekte" näher beschriebenen Gebäuden 604 bis 607 und sind mit 3 Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss ausgewiesen. Die vorgegebenen Baugrenzen erlauben zur Schoberstraße hin Gebäudeerweiterungen im begrenzten Umfang (zweigeschossig). Die zulässige Dachneigung beträgt 0° bis 42°. Die Idee des Wohnhofs ist, die umliegende Bebauung über den Hof zu erschließen und somit die Eingangsseite der Bestandsgebäude zu drehen. Dadurch können die übereinander liegenden Geschosswohnungen in zweigeschossige Maisonettewohnungen umgewandelt werden.

Die Neubauzeilen können als Ketten- oder Reihenhäuser errichtet werden. Zulässig sind 2 Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss als Vollgeschoss mit Flachdach. Die im Bebauungsplan festgesetzte abweichende Bebauung ist definiert als offene Bauweise, in der Gebäude eine Länge von mehr als 50 m aufweisen dürfen. Dachneigungen von 0° bis 20 ° sind zulässig.

Als dritte Wohnform sind den Wohnhöfen Punkthäuser (Stadtvillen) mit 4 Vollgeschossen und einer Dachneigung von 0° bis 15 ° zugeordnet.

Baufeld 20 (WA 12):     Verkauft!

Baufeld 21 (WA 13):     Die Prüfung des kommunalen Erstzugriffs durch die Stadt Aschaffenburg ist noch nicht abgreschlossen!
Schoberstraße 8, 10, 12; Größe 4.167 m²

Masterplan Wohnhöfe

Download Masterplan Wohnhöfe